Vernissage: Jiří Stejskal – Fotozyklus »Böhmisches Niederland«

Radfahrerkirche Stadt Wehlen Fährweg 1, 01829 Stadt Wehlen

Böhmisches Niederland ist eine vergessene Bezeichnung des nördlichsten Teils Tschechiens, heute Schluckenauer Zipfel genannt, ein Teil des ehemaligen Sudetenlandes, das seit Jahrhunderten von deutschsprachiger Bevölkerung besiedelt wurde. Bereits am Ende des 18. Jh. gehörte dieses Gebiet zu einem der bevölkerungsreichsten in Böhmen und erreichte nach 1848 seine größte Blüte. In der Zeit nach 1945 und der Ära des sozialistischen Aufbaus kam dann die totale Verwüstung. Heute sind in fast jeder Gemeinde noch Ruinen zu finden – industrielle Objekte, Wohnhäuser oder sakrale Denkmäler. Seit 1990 bemüht man sich, einigen Orten dieser Landschaft ihr ursprüngliches Aussehen zurückzugeben. An viel kann nicht mehr angeknüpft werden, und so geht das alte Bild der Landschaft verloren. Die Ausstellung zeigt einen Teil des bis heute nicht abgeschlossenen Fotozyklus von Jiří Stejskal, welcher nach Spuren der Geschichte und der lebendigen Orte in der Landschaft sucht.

Mit Pückler durch Pirna

Treffpunkt: Zeder am Tischerplatz Tischerplatz, Pirna

Mit Ralf Günther konnte ein überregional bekannter Autor, der in Pirna wohnt, für eine Lesung am 30.9.2022 im Rahmen der Kult-Ur-Baum-Aktion gewonnen werden. Er wird an vier Stationen in der Innenstadt Passagen aus seinem Fürst-Pückler-Roman „Der Gartenkünstler“ lesen, in denen das Zusammenspiel von Internationalität, Offenheit und Gartenarchitektur deutlich wird. Der Muskauer Park als UNESCO Welterbestätte direkt an der Grenze zu Polen ist ein positiv konnotiertes Beispiel für Orte in unserer Region mit internationaler Bedeutung und guten Beziehungen zu unserem Nachbarland. Durch die Lesung wird eine größere Aufmerksamkeit für den Kult-Ur-Baum-Rundgang und seine Themen erzeugt. Als Schlechtwettervariante wird die Lesung in der Stadtbibliothek stattfinden.

Interkulturelles Fest

OASE Schloßstraße 6,, 01796 Pirna

Zum Abschluss der IKW möchten wir gemeinsam feiern. Dazu laden wir alle herzlich ein, die eigene Lieblingsspeise mitzubringen und freuen uns über einen bunten Mix landestypischer Leckereien, die wir in gemütlicher Atmosphäre gemeinsam verspeisen. Für Getränke ist gesorgt. Für den musikalischen Teil dürfen gern Musik, Instrumente oder einfach nur die eigene Stimme mitgebracht werden. Kontakt/Info: …

Interkulturelles Fest Read More »

Vernissage IM DIALOG | Werke der Künstlerinnen Dorothee Schraube-Löffler und Maria Niermann-Schubert

Volckamersaal des Stadthauses Am Markt 10, 01796 Pirna

Bereits seit 1990 pflegt die Gemeinde Baienfurt eine Freundschaft mit Graupa. Nach der Eingemeindung des heutigen Pirnaer Ortsteils wird die Partnerschaft seit 2010 aktiv mit ganz Pirna gelebt. Sie ist von zahlreichen Austauschen, vor allem auch auf Vereinsebene, geprägt und äußerst herzlich. Zu Ehren des 30-jährigen Bestehens der Partnerschaft zeigen nun zwei Künstlerinnen aus Baienfurt ihre Werke in Pirna. Bei der Ausstellung unter dem Titel IM DIALOG werden die Arbeiten der beiden nicht separat gehängt, sondern treten in einen aktiven Dialog, der die unterschiedlichen Generationenerfahrungen verdeutlicht und gleichzeitig symbolisch für die Partnerschaft steht. Grundsätzlich arbeiten beide oft mit seriellen Konzepten.

Free

Die Orgel von Barock bis Romantik

Kirche Bergießhübel Kirchweg 4a, 01819 Bad Gottleuba-Berggießhübel

Auf dem von dem Organisten selbst kommentierten Programm stehen Werke von Komponisten vom Barock bis zur Romantik, wie J. S. Bach, Karl Franz Pitsch, F. M. Bartholdy und Jan Dismas Zelenka, welcher aus Böhmen stammte und lange am sächsischen Hof in Dresden tätig war.

14€

Versteigerung von Schülerkunstwerken | Spenden für den Regenwald

Geißlerhaus Bärenstein Bahnhofstr. 6 |, 01773 Altenberg OT Bärenstein

Der dabei erzielte Erlös wird ganz unmittelbar für die Wiederaufforstung und Umweltbildung im ostmadagassischen (ehemaligen) Regenwalddorf Anjahambe verwendet werden.
Das Gymnasium Altenberg verbindet seit vielen Jahren eine Schulpartnerschaft mit dem dortigen Lycée - was vor allem eine sehr interessante Schüler-Partnerschaft zwischen den Jugendlichen der Altenberger Madagaskar-AG und ebenfalls sehr aktiven jungen Leuten des "Analasoa-Clubs" (analasoa = "der gute Wald") in Anjahambe ist. Nach längerer, coronabedingter Unterbrechung wird es im Oktober erstmals wieder einen direkten Kontakt geben, wenn drei der langjährig bei der Madagaskar-AG engagierte Schüler nach Madagaskar reisen werden.

Konzert »Mit Cello und Flöte auf musikalischer Spurensuche«

Kostel svatého Václava Roudníky 7, 40317 Chabařovice

Die deutsche Cellistin Judith Schröder und die tschechische Flötistin Ludmila Eliášová lernten sich während ihres Studiums an der Hochschule für Musik in Dresden kennen. Gemeinsam gestalten sie ein dem diesjährigen Festivalthema »Spuren« gewidmetes Programm mit Werken von Komponisten, bei denen verschiedene »Spuren« im Sinne der Inspiration oder Beeinflussung zu entdecken sind. Diese erhielten auf ihren Reisen bedeutende Anregungen und wurden von vielen anderen Musikstilen beeinflusst, welche sie dann in eigenen Kompositionen verwendeten. So stehen auf dem Programm »Trois Themes de W. A. Mozart« von Bernhard Romberg oder »Duo Concertante« des aus Böhmen stammenden Komponisten Josef Fiala, welcher mit W. A. Mozart persönlich befreundet war und dessen Einfluss in Fialas Werk deutlich spürbar ist. Weiterhin erklingen die Fantasie für Querflöte ohne Bass von G. P. Telemann, »Syrinx« von Claude Debussy, »Aubade« von Benjamin Godard, Duo für Violine und Viola von W. A. Mozart sowie Suite für Violoncello Solo von J. S. Bach.

100 CZK

Autorenlesung und Wasser-Workshop (ab 6 Jahren)

Gogelmoschhaus Schafbergblick 1, 01833 Stolpen

An diesem Nachmittag dreht sich alles ums nasse Element. Petr Stančík bringt nach Stolpen die druckfrische deutsche Version seines Buches. Ein rasantes, fantasievolles Abenteuer mit allem, was so dazugehört: ein Verkleinerungsgerät, ein Ausflug im Mini-U-Boot durch das Wasserrohrsystem der Stadt, ein Bösewicht in Gestalt des verrückten Professors Hermenegild Vulpes, der versucht, das Wasser zu stehlen … Aber vor allem ist H2O nicht nur die Formel für Wasser, sondern der Name des Geheimbundes dreier Viertklässler: Hugo, Hubert, Ophelia. Zusammen sind sie stark: Hubert, der Erfinder, Hugo, der sich in japanischem Schwertkampf auskennt, und Ophelia, Spionin und Modedesignerin.

3€

Buch- und Projektpräsentation: »Uprostřed na okraji – Mitten am Rande«

Stadtbibliothek Sebnitz Schandauer Str. 8A, 01855 Sebnitz

„Als die Grenzen wegen der Pandemie geschlossen wurden, wollten wir nicht untätig dasitzen. Die Menschen in den Grenzregionen erlebten intensiv die Präsenz der neuaufgetauchten Staatsgrenzen. Gemeinsam haben wir in den Interviews die seltsame Zeit der Pandemie-Einschränkungen überlebt“, verraten die Autoren. So entstand eine Publikation, die es versucht, den stereotypen Ruf des Sudetenlandes ein wenig zu korrigieren. Die Geschichte dieser Region ist vielfältiger, als uns von Fernsehserien, Zwergenmärkten oder Friseursalons oft suggeriert wird. Der Verein Antikomplex kennt die Sudeten und weiß, dass dort die unterschiedlichsten Menschen leben. In 13 Interviews zeigt er die Geschichten von Menschen, die die Welt um sich herum verändern – bewusst, mit Respekt vor dem Ort, der Natur und anderen Menschen.

Free

Film und Gespräch: Courage (2021)

Uniwerk e.V. Obere Burgstraße 6b, Pirna

Ein sehr persönlicher Dokumentarfilm über die Proteste in Belarus. Anschließendes Gespräch mit Regisseur Aliaksei Paluyan. Veranstaltung der Reihe „kontrovers vor Ort“. Kostenfrei. Nähere Informationen sowie Anmeldung unter: 03501-710990, info@vhs-ssoe.de oder www.vhs-ssoe.de.

Autorenlesung und Gespräch: Stanislava Ondová: »Samet Blues«

Friedrich-Schiller-Gymnasium Seminarstraße 3, 01796 Pirna

„Samet Blues“ präsentiert Geschichten aus der Perspektive von Rom*nja aus über 30 Jahren. Im Fokus des Buches steht die Frage, wie sich das Leben nach dem Regimewechsel auf Rom*nja ausgewirkt hat. Die Schriftstellerin Stanislava Ondová schildert in Prosatexten das heute ausgestorbene traditionelle Leben der Rom*nja auf dem mährischen und slowakischen Land. Zurzeit schreibt sie an einem Buch, inspiriert durch ihren Großvater, der sich im Zweiten Weltkrieg den slowakischen Partisanen anschloss. Das moderierte Gespräch wird sich um die Kunst des Schreibens und Erzählens drehen sowie um „alltägliche“ Themen, um die Sprache und nicht zuletzt die Suche nach Identität und Zugehörigkeit. Als Kostprobe werden einige – eigens für diese Veranstaltung übersetzte – Erzählungen vorgestellt.

Free

Exkursion / Busreise: Prager Palais

Czernin-Palais Loretánské nám. 5, 118 00 Praha 1-Hradčany

Die Busexkursion führt die Teilnehmenden zu einigen bedeutenden Prager Palais, die der Adel rings um den Burgberg errichten ließ, und zu den Geschichten der Familien, die darin lebten. Höhepunkt ist die Besichtigung des üblicherweise nicht öffentlich zugänglichen Czernin-Palais auf dem Hradschin, in dem heute das Außenministerium der Tschechischen Republik residiert. Damit knüpfen wir an den letztjährigen Vortrag von Marek Toman und die Lesung aus seinem unterhaltsamen Buch “Lob des Opportunismus“ an. Der Autor wird die Gäste durch das Czernin-Palais führen, das auch seine Arbeitsstätte ist.

49€

Vernissage der Ausstellung: »Grüße aus der Vergangenheit«

Galerie Gotické dvojče Jezuitská 241/12a, 41201 Litoměřice

Auf Grundlage einer privaten Postkartensammlung von Luděk Veselý entstand diese Exposition über die Geschichte der Stadt Litoměřice (Leitmeritz). Sie bildet eine Brücke zwischen der Vergangenheit und der Gegenwart und soll die Stadtgeschichte greifbarer machen. Historische Postkarten zeigen Ausschnitte des damaligen Stadtbildes, die man dank der Verortung selbst mit dem heutigen Anblick vergleichen kann. Begeben Sie sich mit uns auf Spurensuche!

Free

ERICH KÄSTNER UNPLUGGED – Puppenspiel für Erwachsene

Aula der Oberschle Stolpen Pirnaer Landstraße 1, 01833 Stolpen

Ein Abend mit vertonten Erich Kästner Gedichten, von Puppen gesungen und der Band Emil und den zwei Detektiven begleitet. Nehmen Sie teil an der großen Versteigerung von Erich Kästners Gedanken, Erinnerungen und seinem Haushaltsnachlaß! Wir versteigern alles, sogar Dinge, an die er sich selbst nicht mehr erinnern könnte. Denn mit der Erinnerung ist es ja immer so eine Sache. Also helfen wir ein wenig nach und lassen den großen Schriftsteller erneut lebendig werden.

Recurring

Ausstellung | Art Revolution Projects | Dresdner Künstler cre-ei8ht

KOMPLEX45 Rottwerndorfer Strasse 45n, 01796 Pirn

Im Rahmen der Artist in Residence des Art Revolution Projects im KOMPLEX45, wird der Dresdner Künstler cre-ei8ht an zwei Tagen im Oktober seine Werke in einer finalen Ausstellung zeigen. 
Neben dem Digital-Projekt werden auch frühere, ganz analoge Arbeiten zu sehen und damit nicht nur unter der VR-Brille zu bewundern sein. 
Du bist herzlich eingeladen!! Komm allein, mit Freunden oder der ganzen Familie. Habt Spass und lasst  Euch inspirieren! Am ersten Tag Vernissage mit Party. Am zweiten Tag Finnisage mit Diskussion.

Konzert: Markus Thalheimer (Harfe): »Ligatura«

Kirche des Hl. Martin Markvartice 194, 40742 Markvartice u Děčína

Der national wie international gefragte Musiker Markus Thalheimer, Solo-Harfenist der Neuen Lausitzer Philharmonie, präsentiert in der wunderbar wiederauferstandenen Barockkirche in Markvartice ein der Musik der Renaissance gewidmetes Programm. Es erklingen Werke berühmter Komponisten aus vier europäischen Ländern – Deutschland, Italien, Spanien sowie Frankreich.

8€

Kammermusik: Violoncello-Konzert mit Aneta Šudáková und Tomáš Jamník

Landschloss Pirna-Zuschendorf Am Landschloß, 01796 Pirna

Boccherini – Glièr – Barrière

Tomáš Jamník, geboren in Prag und in Berlin zu Hause, ist einer der erfolgreichsten tschechischen Cello-Virtuosen der Gegenwart. Die Cellistin Aneta Šudáková studierte an der Akademie der musischen Künste in Prag sowie an der Hochschule für Musik in Dresden. Derzeit ist sie Mitglied des Orchesters des Nationaltheaters Prag sowie der Orchesterakademie der Tschechischen Philharmonie.
Gemeinsam gestalten sie ein musikalisches Programm mit Sonaten von L. Boccherini und J. B. Barriére, sowie mit »Duos für zwei Violoncelli« des in Kiew geborenen Komponisten R. Glière.

Recurring

Ausstellung | Art Revolution Projects | Dresdner Künstler cre-ei8ht

KOMPLEX45 Rottwerndorfer Strasse 45n, 01796 Pirn

Im Rahmen der Artist in Residence des Art Revolution Projects im KOMPLEX45, wird der Dresdner Künstler cre-ei8ht an zwei Tagen im Oktober seine Werke in einer finalen Ausstellung zeigen. 
Neben dem Digital-Projekt werden auch frühere, ganz analoge Arbeiten zu sehen und damit nicht nur unter der VR-Brille zu bewundern sein. 
Du bist herzlich eingeladen!! Komm allein, mit Freunden oder der ganzen Familie. Habt Spass und lasst  Euch inspirieren! Am ersten Tag Vernissage mit Party. Am zweiten Tag Finnisage mit Diskussion.

Musikalische Lesung & Gespräch: »Literarischer Reiseführer Böhmisches Bäderdreieck«

Schloss Langburkersdorf Dammstraße 2, 01844 Neustadt in Sachsen

Die westböhmischen Bäder waren durch alle Epochen internationale Anziehungspunkte für Literaturschaffende und andere Persönlichkeiten aus Kunst und Politik. Dies spiegelt sich in einer Fülle deutscher, tschechischer und anderssprachiger Texte. Die Spaziergänge durch die berühmten Kurorte führen auf die Spuren von Jahrhundertautoren wie Goethe und Kafka, aber auch von weniger bekannten Namen wie Marie von Ebner-Eschenbach oder Louis Fürnberg. Zitate von Božena Němcová, Jan Neruda oder Karel Čapek zeigen den tschechischen Blick auf die Bäder. Seit 2021 sind sie zusammen mit acht weiteren europäischen Kurorten UNESCO-Weltkulturerbe. Mit Vorträgen der Autorinnen und Autoren, Schauspielerlesung und Musik von Komponisten, die in den Kurorten weilten.

10€

Vertriebene in SBZ und DDR – »Heimwehtourist« trifft »Neusiedler« in der ČSSR

LOHGERBER MUSEUM & GALERIE Dippoldiswalde Freiberger Straße 18, 01744 Dippoldiswalde

Wie erging es den deutschen Heimatvertriebenen nach dem Zweiten Weltkrieg in der sowjetischen Besatzungszone und der DDR? Wie gestaltete die SED ihre Politik ihnen gegenüber? Wo, wann und warum gerieten die in der DDR „Umsiedler“ genannten Menschen in das Blickfeld der Staatssicherheit? Kamen sie in der Kultur, der Literatur und im Film der DDR überhaupt vor?

Wie gestaltete sich parallel dazu das Schicksal der tschechischen „Neusiedler“ in den vormals sudetendeutschen Siedlungsgebieten der Tschechoslowakei? Welche Versprechungen machte ihnen die Kommunistische Partei, welche Propaganda verfolgte sie? Wie zeigten sich die realen Beziehungen zwischen DDR und ČSSR vor Ort, wenn die „Heimwehtouristen“ und viele weitere DDR-Bürger Urlaub im Nachbarland machten?

5€
Scroll to Top