Lade Veranstaltungen

Lügenmuseum und Verschwörungsmythen

13 November 2022

Gemeinsame Erlebnisse gegen Vorurteile

Wanderung zum Lügenmuseum und Gespräch über Verschwörungsmythen. Der Antisemitismus der Nazis gründete wesentlich auf den Protokollen der Weisen von Zion. Demnach hätte sich eine Gruppe von Menschen, Jüdinnen und Juden, verschworen, die Welt zu beherrschen. Alle modernen Verschwörungsmythen folgen einem ähnlichen Muster – bis hin zu den Befürchtungen von sogenannten Querdenkenden im Jahre 2022: Angeblich versuche eine Gruppe von Menschen, andere Menschen zu unterdrücken oder auszulöschen. Zur Wanderung sind Menschen jeglichen Glaubens als auch ohne Konfession eingeladen, sich auf Augenhöhe zu begegnen. Ziel ist das Lügenmuseum in Radebeul. Anja Thiele begleitet das gemeinsame Gespräch vor Ort zum Themenschwerpunkt “Von den angeblichen jüdischen Plänen zur Weltherrschaft in den ‘Protokollen der Weisen von Zion’ (vor 1900) zu den Verschwörungsmythen im Jahre 2022”.

 

Weitere Hinweise

Dauer der Wanderung: ca. 2 – 2,5 Stunden.
Beginn des Themenabends: 17:00 – ca. 19:15 Uhr

Bitte mitbringen: Verpflegung für die Wanderung, feste Schuhe und wetterfeste Kleidung, ggf. eine medizinische Maske für öffentliche Verkehrsmittel und geschlossene Räume.
Der Eintritt ins Lügenmuseum ist im Rahmen der Veranstaltung kostenfrei.

Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit dem Lügenmuseum Radebeul, der Jüdischen Kultusgemeinde Dresden e.V. und der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Dresden e.V.

ANMELDUNG HIER

Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushalt

Foto: Lügenmuseum Radebeul

Share This Event

4272418
DD
days
HH
hours
MM
min
SS
sec

Details

Datum:
13. November
Zeit:
14:00 - 19:15
Eintritt:
Free
Kategorien:
,

Veranstalter

Volkshochschule Dresden e.V.
Telefon:
0351 254 40 62
E-Mail:
post@vhs-dresden.de
Veranstalter-Website anzeigen
Scroll to Top